Die maßgeblichen Bauleistungen werden in 3 Pflegepersioden erbracht, die sich jeweils von Juli bis Ende Februar des Folgejahres erstrecken. Vegetationsarbeiten und Rekultivierung sind bis Ende April des Folgejahres zu erledigen. Die Pflege der Pflanzung erstreckt sich darüber hinaus auf die drei den Pflanzungen folgenden Vegetationsperioden. Wegen der Lage im europäischen Schutzgebietssystem Natura 2000 und in weiteren Schutzgebieten unterliegen die Arbeiten besonders hohen naturschutzfachlichen Anforderungen.

Gewässerunterhaltung der Schwarzen Elster zwischen Wittichenau und Hoyerswerda 2013-2017